Hilfsangebote der NAHTStelle

Beratung und Ausfüllhilfe bei Anträgen und vieles mehr – auch Hausbesuche möglich

Bei Problemen, Notlagen, Krisen, Ängsten aller Art können sich Weimarer Bürger an diese Beratungsstelle wenden. Hier hat man Zeit, die richtige Hilfe zu finden und diese gemeinsam zu organisieren. Gegebenenfalls wird man auch bei Ämter- und Behördengängen begleitet.

Wenn wir selbst, oder unsere begleiteten Senioren, Hilfe bei Anträgen brauchen, z.B. für Pflegestufen, Haushaltshilfen, diverse Pflege- oder Krankenkassenleistungen oder für Hilfsmittel, wird hier konkret beraten und bei der Antragstellung geholfen. Auch Anträge für Leistungen wie Blindengeld und Hilfe bei Problemen anderer Art sind Aufgaben der Sozialarbeiter der Beratungsstelle an vier Standorten in Weimar. Sie können auch nach Terminvereinbarung zu Ihnen nach Hause kommen und beim Hausbesuch mit Ihnen Anträge bearbeiten oder sie beraten.

Es gibt NAHTStellen-Büros in Schöndorf im Bürgerzentrum (Carl-Gärtig-Str.25a), in Nord (Schulze-Delitzsch-Str. 1 und Bonhoefferstr. 48), in West (Mehrgenerationenhaus, Prager Str. 5) und im Zentrum (Marktstr. 18).

Die Beratungen sind kostenlos.

Nähere Informationen, Öffnungszeiten und Ansprechpartner je Stadtteil, sind unter www.nahtstelle-weimar.de, Tel. 03643/253636, Mail: info[at]nahtstelle-weimar.de zu finden.