Kurzweiliges für Zwischendurch

Ein Zeitungsartikel über die drastischen Unterschiede zwischen dem weiblichen und dem männlichen Hirnstoffwechsel.

Kaum ist Weihnachten vorbei, reden wir schon wieder vom Essen. die Quintessenz dieses Artikels ist aber der bewusste Genuss. Das stimmt uns froh!

Absolut Interessantes ist im letzten Teil zu finden:

Sehr gesund ist die mediterrane Ernährungsweise. "Sie besteht vor allem aus pflanzlicher Kost, wie Gemüse und Obst, Vollkorngetreide, Samen und Nüssen. Statt Fleisch empfehle ich Fisch. Hin und wieder ein Gläschen Wein, oder ein Espresso sind völlig in Ordnung. ..."

Diese Lebensmittel enthalten pflanzliches Phytoöstrogen, das ähnlich wie eine milde Hormonersatzkur wirken kann.

Haben wir aber Stress, produziert der Körper Cortisol, welches wiederum das Gehirn schrumpfen lässt. Nur bei Frauen, nicht bei Männern.

"Wenn der weibliche Körper damit beschäftigt ist, viel Cortisol zu produzieren, findet er weniger Zeit für andere Hormone, wie Östrogen. Das sollten wir uns gerade jetzt in der Pandemie vor Augen führen. Es ist okay, gestresst zu sein, aber Stress schadet Körper und Gehirn."

Daher unser Vorsatz fürs neue Jahr: Bloß keine Aufregung, dafür aber gutes bewusstes Essen. :)

hier gehts zum Onlinebeitrag