Persönliche Übergabe durch Bietergemeinschaft und Stadtspitze

Großer Bahnhof für Weimars Gute Nachbarn
Symbolische Scheckübergabe der Bietergemeinschaft und des Künstlers (links) an die Bürgerstiftung Weimar. (Foto: Stefanie Lachmann)

Dass sich so viele Beteiligte der Versteigerung des Graffiti-Kunstwerks zu Gunsten unseres Projekts in die Teichgasse begeben würden, hätten wir nicht erwartet. Fast die gesamte Bietergemeinschaft nebst Künstler Nils Jänisch, Vertretung der Stadtspitze und Presse hatten sich zur Übergabe des symbolischen Schecks eingefunden. Sogar das versteigerte Bild war mit.

Zum offiziellen Foto hatte es Oberbürgermeister Peter Kleine zwar nicht geschafft, aber er nahm sich nach verspätetem Eintreffen trotzdem Zeit für aktuelle Informationen aus dem Seniorenbegleiterprojekt "Weimars Gute Nachbarn". Katrin Katzung, Peter Zerbst (Seniorenbegleiter der ersten Stunde) und Monika Brühl, die die Medienberatung für Senioren anbietet, berichteten aus dem Alltag eines Seniorenbegleiters, über die Wege und Hemmnisse der Vermittlung und von den Angeboten des Projekts. Die 3000 € sind für die Zukunft der Nachbarn gut angelegt.

Wir danken nochmals allen Bietern und den Organisatoren, die "Weimars Gute Nachbarn" als Empfänger erkoren hatten. Großartig!
 

Lesen Sie dazu auch: TLZ vom 27.10.2021

3000 Euro für „Weimars Gute Nachbarn“

Insgesamt 3000 Euro brachte das am Tag der Deutschen Einheit live gestaltete Graffito des Weimarer Künstlers Nils Jänisch ein. Es war nach der Feierstunde im Schießhaus versteigert worden. Am Dienstag ist der Erlös symbolisch an das Projekt „Weimars Gute Nachbarn“ der Bürgerstiftung Weimar übergeben worden.

Aufgebracht hatte den Erlös eine Bietergemeinschaft mit Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Weimars OB Peter Kleine, Bürgermeister Ralf Kirsten, der Beigeordneten Claudia Kolb, der Deutsch-französischen Gesellschaft Weimar, Jörg Geibert, Hans-Joachim Heuzeroth, Elke Mohnhaupt-Schmidt (Firma Orthos), Janine Vettermann und Stefan Engelhardt, Lothar Fechter und Myriam Eichberger. Bei 3000 Euro erteilte Auktionatorin Solveig Kasten den Zuschlag.

Das Bild, auf dem ein Luftballon in Herzform von einem Regenbogen gerahmt wird, erhielt den Titel „Beherzte Helden“. Künftig soll ein Exemplar in der Stadtverwaltung Weimar zu sehen sein. Für die Stadtverwaltung in Trier fertigt der Künstler eine nahezu exakte Kopie des Kunstwerks an, das mit der Weimarer Triergesellschaft bei einem nächsten Besuch an Oberbürgermeister Wolfram Leibe übergeben wird. Alle Spender erhalten signierten Reprint vom Künstler.

Von Michael Baar, 27.10.2021

Fotos: Stefanie Lachmann