WEITERBILDUNG der Ehrenamtlichen - Gesunde Selbstfürsorge - Teil 1: Resilienz

Jasna Rauschert von flowingchi.de unterwies uns im ersten Teil unserer diesjährigen Weiterbildung, wie man mit Stressituation umgehen kann.

Die Amerikanische Psychologenvereinigung empfielt die folgende Verhaltensweise:

Sorge für dich selbst,
glaube an deine Kompetenz,
baue soziale Kontakte auf,
entwickle reqalistische Ziele,
verlasse die Opferrolle,
nimm eine Langzeitperspektive ein,
betrachte Krisen nicht als unüberwindbares Problem.

Damit haben wir ein gutes Handewerkszeug, um im zwischenmenschlichen Umgang ganz entspannt zu bleiben. Nicht immer sind alle einhelliger Meinung und mit zunehmendem Alter nimmt die Flexibilität, sich auf andere Situationen einzulassen ab. So ist es doch gut, durch Meditation, bewussten Atem und Gedankenübung den eigenen Fokus zu neutralisieren und zu entspannen. Denn:

Wenn wir die Dinge akzeptieren,
sind sie so, wie sie sind.
Wenn wir die Dinge NICHT akzeptieren,
sind sie so, wie sie sind. 
Zen Spruch

Wunderbar entspannt konnten unsere Ehrenamtlichen den Heimweg antreten. Wir wünschen allen gutes Gelingen mit dieser neuen Erfahrung und freuen uns schon auf Teil 2 am 12. November!