Hospizarbeit: Tabuthema Sterben und Tod

Mit Larissa Söllner (Ambulanter Hospizdienst, Weimar). Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der VHS Weimar.

Veranstaltung der VHS, Kursnr.: 10761 II Anmeldung und Kostenerstattung der Kursgebühr von 27,00 € sind für Teilnehmer von Weimars Gute Nachbarn über das Projekt möglich. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Mitarbeiterinnen von Weimars Gute Nachbarn.

Freitag, 8.6.2018, 10.00 - 16.00 Uhr
VHS Haus I, Graben 6, 99423 Weimar

Zur Anmeldung

Irgendwann trifft es jeden von uns. Ohne Ausnahme. Aber der Tod ist und bleibt ein Tabuthema. Gesellschaftlich verdrängt, rückte die bewusste Auseinandersetzung mit dem Tod irgendwann ins Abseits. Dabei kann der bewusste Abschied vom Leben nicht nur das Sterben erleichtern, sondern auch die Trauer und das Weiterleben der Angehörigen. Was ist Hospizarbeit und "Palliative Care"? Wie gestaltet sich mein persönlicher Bezug zu den Themen Sterben und Tod? Wie geht Sterbebegleitung? Was ist wichtig am Lebensende? An diesem Tag lade ich Sie ein, uns gemeinsam diesem Tabuthema behutsam zu nähern. Dieses Kursangebot wird in Kooperation mit dem Projekt "Weimars Gute Nachbarn" der Bürgerstiftung Weimar angeboten.